Bundesjugendvergleichsfliegen '15 auf dem Segelfluggelände Klippeneck

Vom 17. - 20.09. fand das diesjährige BJFV auf dem höchsten Segelflugplatz Deutschlands, dem Segelfluggelände Klippeneck, in 975m Höhe über dem Meeresspiegel, statt. Constantin fuhr mit Heinz bereits am Mittwoch Abend, den 16., mit der sagenumwobenen Ka7 (D-1925) aus Hellingst im Schlepptau von dort aus los und erreichten ihr Ziel dann am frühen Donnerstag Nachmittag. Dort sicherten sie den Nachkommenden schon mal einen Platz zum Zelten, der sich im Verlauf der Tage schnell füllte.

 

 

Am Donnerstag Morgen fuhren dann Vereinsvorsitzender Bert Sanner mit Tim, Dominik und Luka los. 3 Wochen zuvor hatte sich Luka mit dem 2. Platz beim Landesjugendvergleichsfliegen des Landesverbandes Bremen als Pilot qualifiziert. Sie erreichten das Klippeneck am späten Nachmittag und wurden mit einem sehr schönem Ausblick belohnt.

 

 

 

Nachdem sich dann alle angemeldet hatten, ging es auch schon bald zu Bett, es stand ein anstrengendes Wochenende bevor. Am Freitagmorgen versammelten sich alle zum gemeinsamen Frühstück in einem der vielen Hangars und es gab das erste Briefing. Am Freitag sollte es die ganzen Einweisungsstarts geben und am Samstag sollte dann der Wertungstag stattfinden. Bei der Gelegenheit kamen sogar die Helfer ganz auf ihre Kosten, indem sie auch den einen oder anderen Start machen durften. Der Flugbetrieb lief ganz rund und es gab glücklicherweise keine Komplikationen.

 

 

(Foto: Jannik Lamprecht)

 

Nach einem gelungenen Tag ging es dann wieder zurück zum Camp. Dort wurden viele Bekanntschaften unter den Vereinen und Bundesländern gemacht und Freundschaften geschlossen. Am Samstag wurde dann sehr früh gefrühstückt und es stand um 08:00 Uhr Startbereitschaft auf dem Plan. Nach dem Feldbriefing ging es dann zum Kern der Sache. Die ersten Flugzeuge gingen raus, und landeten keine 10 Minuten später wieder – hinter dem Start!

 

 

 

Auch an diesem Tag lief der Flugbetrieb außergewöhnlich gut, alle halfen mit und die Motivation war bei allen Teilnehmern trotz der vielen Regenpausen sehr hoch.

 

 

 

Geplant waren 3 Durchgänge, in welchen die Piloten jeweils 3 verschiedene Flugübungen vorführen mussten. Je nachdem, wie viele Fehler beim Start, in der Luft, oder bei der Landung gemacht wurden, gab es von der Jury, die in 2 Gruppen gespalten war – eine für den Start und die Übungen, und eine für die Landung – Minuspunkte verteilt. Also erreicht derjenige, der am wenigsten Punkte sammelt, den ersten Platz. Leider konnte man nur 2 Durchgänge auf Grund der Wetterlage durchführen. Doch dieser Umstand machte der Wertung und der Stimmung nichts aus.

 

 

Am Ende des Tages wurden dann alle Flugzeuge abgerüstet, es gab Abendessen und anschließend die traditionelle Party. Bei guter Musik, guter Laune und guten Getränken klang dieser doch ganz schön anstrengende Tag aus. Nachdem am Sonntag ein Großteil der Leute ausgeschlafen hatten – oder auch nicht – gab es wieder ein gemeinschaftliches Frühstück. Im Anschluss fand die Siegerehrung statt. Viele aufgeregte Blicke wandten sich dem Podest zu und die Landeswertung wurde bekanntgegeben. Die Top 3 sind die Bundesländer Sachsen auf dem 3. Platz, Bremen auf dem 2. Platz und Berlin auf dem 1. Platz. 

Die Bremer Piloten haben sich ganz schön ins Zeug gelegt und Lasse aus der SFG Bremen belegte mit insgesamt nur 20,3 Punkten den 16. Platz – von 45 Teilnehmern!

Der Hellingster Pilot Luka belegte mit nur 15,3 Punkten Platz 11. Und schließlich wurde Marvin aus Lemwerder der 3. Platz mit 12 Punkten. Herzlichen Glückwunsch an die drei!

Der 2. Platz der Einzelwertung wurde von Paul Lehnert aus dem Landesverband Sachsen belegt und der 1. Platz ging an Elias Krause aus Berlin.

Nun war das Bundesjugendvergleichsfliegen 2015 auch schon zu Ende, und alle Teilnehmer konnten mit tollen Erinnerungen in die teils mehr als 800 Kilometer entfernten Heimatstädte abreisen.

 

 

Fazit: Das 31. Bundesjugendvergleichsfliegen in Klippeneck war ein voller Erfolg und eine tolle und wünschenswerte Erfahrung für Jedermann.

Vielen Dank an die Unterstützung des DaeC Landesverband Bremen und an das gesamte Bremer Team!

Heinz ; Bert ; Johnny ; Tim ; Conny ; Lucas ; Johann ; Lasse ; Marvin ; Lena ; Marco ; Soufian ; Tim ; Sebastian ; Hannes ; Dominik ; Luka

Geschrieben von: Luka Schönwälder, Dominik Brokmann
 
© 2008 Luftfahrtverein Unterweser e.V. | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de